La Gomera Urlaub jetzt buchen
Reiseziel eingeben
Abflughafen
Reisende
Früheste Anreise
Späteste Abreise
Reisedauer
Verpflegung
Zimmertyp
Hotelkategorie
erweiterte Suche
Veranstalter

La Gomera Urlaub jetzt buchen

La Gomera Allgemein

Rund 3.000 Kilometer vom spanischen- und 300 Kilometer vom afrikanischen Festland entfernt liegt die kleine Insel La Gomera im Atlantik. Sie ist die zweitkleinste Insel des kanarischen Archipels. Auf rund 470 Quadratkilometern leben etwa 220.000 Einwohner. Der Name La Gomera stammt wahrscheinlich von dem alten Berberstamm Ghomara, mit dem die kanarischen Ureinwohner kulturgeschichtlich verwandt sein sollen.

La Gomera Urlaub

Die Kanarischen Inseln sind ein sehr beliebtes Urlaubsziel deutscher Touristen. Jedes Jahr verbringen über zwei Millionen Deutsche ihre Ferien hier. Jedoch zieht es die meisten auf die größeren Inseln Teneriffa, Fuerteventura und Gran Canaria - dabei ist La Gomera in Sachen Ursprünglichkeit noch schöner.

Urlaub La GomeraDie Insel hat viel von ihrer Ursprünglichkeit bewahren können, ist ein Paradies für Urlauber, die Natur pur, Ruhe, Erholung und Entspannung suchen und die riesigen Touristenzentren nicht ganz so sehr schätzen. Per Flugzeug ab Deutschlandkommt man nicht via Direktflug nach La Gomera. Der Flughafen ist für internationale Chartermaschinen zu klein. Die Anreise erfolgt mit kleinen Maschinen von Teneriffa aus. Die meisten Urlauber kommen aber mit dem Schiff bzw. der Fähre vom spanischen Festland oder den großen Kanareninseln.

Auf La Gomera gibt es insgesamt nur sechs Gemeinden und die Inselhauptstadt San Sebastian de la Gomera. Die meisten Orte liegen in der Küstenregion, das bergige Inselinnere ist wenig besiedelt und teilweise auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht leicht erreichbar. Die Küstenlinie ist fast 100 Kilometer lang, aber 83 Kilometer davon sind schwer erreichbare Steilküste. Es gibt nur einige wenige Sandstrände, weswegen sich die Insel auch nicht zum Badeparadies, sondern eher zum Eldorado für Wanderer, Biker und Naturfreunde entwickelt hat.

La Gomera Urlaub Reisezeit

La Gomera hat, wie alle Kanareninseln, das ganze Jahr über Saison. Von Dezember bis März liegen die durchschnittlichen Tagestemperaturen bei ca.22 Grad Celsius und die Tiefsttemperaturen nachts bei ca. 16 Grad Celsius. Im April, Mai und November ist es tagsüber rund 24 Grad warm und zwischen Juni und Oktober liegen die Tagestemperaturen zwischen 26 und 29 Grad. Die Wassertemperatur liegt ganzjährig zwischen 18 und 23 Grad Celsius. Regentage sind selten und vergleichsweise häufig im Dezember und Januar.

Wetter, Klimatabelle La Gomera Urlaub:

La Gomera JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Mittel181919202123242524242220
Höchste222324242526282928272523
Niedrigste 151516161719212121201917
Wasser 201919202021222324242221

La Gomera Klima - Vegetation - Wetter

Trotz ihrer geringen Größe hat die Insel mehrere unterschiedliche Vegetationszonen. Im trockenen Süden wachsen vorallem karge Sträucher, Wachholderbüsche und die kanarische Palme. Im der Nähe der Küste dominieren Kakteen, verschiedene Wolfsmilchgewächse, Strandflieder, Ginster, Drachenbäume, Feigenbäume und Agaven. Hier wachsen in einigen Plantagen auch Bananen, die aber sehr klein und für den Export ungeeignet sind. Im feuchteren Norden der Insel gibt es Lorbeer- und Kiefernwälder und über zwei Meter hohe Farne. Ab einer Höhe von 1000 Metern wächst fast nur noch Baumheide. Besonders im Nationalpark Garajonay gibt es Pflanzen, die schon seit der Urzeit existieren und daher besonders streng geschützt sind.

La Gomera Geschichte

La Gomera entstand vor etwa 12 Millionen Jahren durch einen Vulkanausbruch, dessen Wirkungen noch überall zu sehen sind. Vermutlich kannten schon die alten Phönizier die Insel und nutzten sie als Zufluchtsort. Später lebten hier die Guanchen, sie gelten als die Ureinwohner der Kanaren. 1404 eroberten die Spanier die Insel. Nach vielen Aufständen und Rebellionen arangierten sich die Ureinwohner schließlich mit ihnen und übernahmen weitgehend die spanische Kultur und Sprache. Heute gehört La Gomera zur spanischen Provinz Santa Cruz de Tenerife und hat darüber hinaus einen eigenen Inselrat.

La Gomera Urlaub Sehenswürdigkeiten

Die beeindruckenste Sehenswürdigkeit von La gomera ist wahrscheinlich der Nationalpark Garajonay. Er ist geradezu märchenhafter Urwald. Durch das Fehlen der Eiszeit in dieder Region der Erde wachsen hier noch die gleichen Pflanzen wie vor Millionen von Jahren im Miozän. Es gibt baumhohe Erikagewächse, Lorbeerbäume, bewachsen mit meterlangen Flechten und Moosen, Zedernwachholder und riesige Farne. Fast immer herrscht Nebel und Dunst in diesem Wald und die Besucher erwarten fast, jeden Augenblick einem Saurier zu begegnen.

Los Organos ist eine 200 Meter lange und bis 80 Meter hohe Felswand in Punta de las Salinas in der Gemeinde Vallehermoso. Sie besteht aus Basaltröhren, die an riesige Orgelpfeifen erinnern. Diese Röhren entstanden, als vor Jahrmillionen ein Vulkanschlot abkühlte und die Meeresbrandung hat sie nach und nach freigelegt. Am besten lassen sich Los Organos vom Meer aus mit kleinen Booten besichtigen, es gibt aber auch einen Landweg zu ihnen hin, der allerdings nicht ganz einfach zu begehen ist.

Valle Gran Rey, das Tal des Großen Königs ist das beliebteste Touristenziel auf La Gomera. Schön angelegte Terrassenfelder, blühende Gärten und schöne Strände locken zum Verweilen. Mehrere kleine Dörfer liegen zusammengedrängt in dem engen Tal, das sich zum Meer hin weit öffnet. Früher haben hier Hippies und Aussteiger ihre Sommer verbracht, heute sind es eher Familien mit Kindern, Biker und Wanderer oder andere Aktivurlauber. Auch Ausflugsschiffe und die Fähre von Teneriffa legen im Hafen von Valle Gran Rey an.

La Gomera Kultur (Religion - Sprache)

Weil La Gomera eine spanische Insel ist, wird natürlich Spanisch gesprochen. Aber es gibt noch eine andere, sehr ungewöhnliche, Sprache auf La Gomera - El Silbo. Es ist eine Pfeiffsprache, mit der sich die Bewohner der Insel über weite Strecken hin verständigen können. Mit sehr unterschiedlichen Pfeiftönen können sie dabei sehr viele unterschiedliche Signale geben. Schon seit dem 15.Jahrhundert wird die Pfeifsprache genutzt und die Kinder lernen El Silbo sogar in der Schule.

Die überwiegende Mehrheit der Bewohner von La Gomera sind gläubige katholische Christen. Religion spielt eine große Rolle und viele Feste haben einen religiösen Hintergrund. Urlauber sollten das respektieren und auf zuviel Freizügigkeit in Kleidung und Benehmen verzichten.

La Gomera Urlaub Landestypische Küche / Spezialitäten

Die größte Spezialität der gomerischen Küche ist eine Suppe mit Brunnenkresse und Gofio. Das ist eine Einlage aus gerösteten Maiskörnern und Hülsenfrüchten. Die Suppe schmeckt sehr viel besser, als die Zuaten klingen. Eine weitere Spezialität ist Palmenhonig aus dem Saft der Dattelpalmen. Und natürlich gibt es auf einer Insel auch sehr viel Fisch. Meistens serviert man ihn gegrillt oder gebraten mit in Meerwasser gekochten Kartoffeln, die mit Schale verzehrt werden. Dazu gibt es leckere Soßen mit viel Chili oder mit Koriander. Sehr beliebt sind auch die kalten Gemüsesuppen (Gaspachos) besonders an heißen Tagen, der Ziegenkäse der Insel und die leckeren Süßspeisen. Aber auch die guten Liköre und Weine des gesamten kanarischen Archipels sollten Sie wenigstens einmal kosten.

diese Urlaubsthemen könnten Sie auch interessieren: